Zum Inhalt springen

Informationen vom 01.05.2020

Ab 4. Mai ist es nun wieder erlaubt Gottesdienste unter Einhaltung der Hygienerichtlinien zu feiern. Dieses Schutzkonzept bedeutet für uns Folgendes:

  • Werktagsgottesdienste sind wie auf der Gottesdienstordnung angegeben.
  • Bis auf Weiteres sind Vorabendmesse und Sonntagsgottesdienste nur in der Pfarrkirche in Roßtal. Es können hier beim vorgeschriebenen Abstand von 2 Metern jeweils 34 Personen den Gottesdienst besuchen. Aus diesem Grund werden ab 10.05.2020 hier in Roßtal eine Vorabendmesse und zwei Sonntagsgottesdienste stattfinden.
  • Die Anzahl der Kirchenbesucher wird am Eingang überprüft. Um zu vermeiden, dass jemand wieder heim­geschickt werden muss, bitten wir dringend um Anmeldung im Pfarramt  –   (09127) 90202-0 oder rosstal(at)bistum-eichstaett(dot)de – welchen Gottesdienst Sie besuchen wollen bis Freitagmittag. Die Diözese arbeitet an einem EDV-Programm, durch welches man die Anmeldung dann online vornehmen kann.
  • Die Gottesdienstbesucher dürfen keine unspezifischen Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegs­probleme haben, infiziert oder unter Quarantäne gestellt oder in den letzten vierzehn Tagen vor Gottesdienstbesuch Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten gehabt haben und müssen bei Änderung einer dieser Voraussetzungen auf die Teilnahme am Gottesdienst verzichten.
  • In der Pfarrkirche sind die möglichen Plätze – 2 Meter Abstand in alle Richtungen-  markiert.
  • Jeder Gottesdienstbesucher muss seinen Mundschutz mitbringen und sein eigenes Gotteslob. Der Gemeindegesang ist sehr reduziert.
  • Kommunionempfang: Hier sind besondere Sicherheitsmaßnahmen zu bedenken. Wer unter diesen Umständen nicht zur Kommunion gehen möchte, ist zum geistigen Empfang der Kommunion eingeladen. Herr Pfarrer Jäger wird vor Beginn des Gottesdienstes den Ablauf noch genauer erklären.
  • Maiandachten an Sonntagen entfallen
  • Beichtgelegenheit nach Vereinbarung
  • Die Toiletten im Pfarrheim müssen leider geschlossen bleiben.


Für stille Beter sind die Pfarrkirche Christkönig und die St. Walburga-Kirche auch weiterhin geöffnet. In der Christkönigkirche erklingt an den Sonn- und Feiertagen bis Pfingsten erbauliche Musik.
Bitte beachten Sie die Tageszeitung.

Bleiben Sie gesund!

 

Informationen zur Corona-Situation

Ergänzungen mit Stand vom 27.03.2020:

Die Pfarrkirche Christkönig und die St. Walburga-Kirche in Großhabersdorf sind untertags bis 18 Uhr geöffnet. Um 18 Uhr läuten die Glocken in ökumenischer Gemeinschaft mit den evangelischen Kirchen/Christen um zum gemeinsamen "Vater unser" einzuladen.
Im Vorraum der Kirchen liegen Zettel auf, in der Interessenten für weitere Infos/Anregungen ihre Mailadresse oder Telefonnummer eintragen können. Auch das "Gebet füreinander in der Coronakrise" ist dort zum Mitnehmen ausgelegt.

Herr Pfarrer Jäger weiht entsprechend der Liturgie des Palmsonntag Palmkätzchen. Am Palmsonntag können diese ab Mittag in der Pfarrkirche Christkönig sowie in der Filialkirche St. Walburga abgeholt werden.

Auch die Osternacht mit Weihe der Osterkerzen wird Herr Pfarrer Jäger mit Herrn Diakon Klösel für die Pfarrei feiern. Am Ostersonntag kann dann das Osterlicht ab 11 Uhr in der Pfarrkirche und der Filialkirche St. Walburga abgeholt werden.

Wer gerne ein Gespräch hätte, kann sich per Telefon an Herrn Pfarrer Jäger 09127 90202-11 wenden, um Termin/Ort zu vereinbaren. Im Vorraum der Pfarr­kirche liegt zudem eine Liste auf, in welche an einem Gespräch Interessierte – auch anonym – ein Zeitfenster markieren können, zu dem Herr Pfarrer Jäger in der Kirche sein wird.

Zur Misereor-Kollekte am 29. März 2020:

Wegen der Corona-Krise ist die seit über 60 Jahren übliche Kollekte am 5. Fastensonntag für das Hilfswerk Misereor nicht möglich. Die Bischöfe bitten Sie, Ihre Spende direkt auf das Konto von Misereor zu überweisen (Misereor, IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10; BIC: GENODED1PAX, Pax-Bank Aachen). Gegebenenfalls finden Sie in den Kirchen auch einen Opferstock mit der Aufschrift ‚Spenden für Misereor‘ oder kennzeichnen einen Briefumschlag mit ‚Spende für Misereor‘ bzw. verwenden die in den Kirchen ausgelegten Spendentüten, die Sie in einen Opferstock oder in den Briefkasten des Pfarramtes einwerfen können.“

Zur Heilig-Land-Kollekte am 5. April 2020 - Palmsonntag:

Die Kollekte zur Unterstützung der Christen im Heiligen Land am Palmsonntag wird in diesem Jahr nicht stattfinden können. Der Ausfall der Palmsonntagskollekte in den Gottesdiensten gefährdet die gesamte Arbeit im Heiligen Land. Der Deutsche Verein vom Heiligen Lande (DVHL) sieht mit Sorge ins Heilige Land: Wie soll die immer größer werdende Not der Menschen im Heiligen Land, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, gemildert werden, wenn die Haupteinnahmequelle des DVHL, die Palmsonntagskollekte in den Gottesdiensten in Deutschland, ausfällt?
DVHL - Pax-Bank IBAN: DE13 3706 0193 2020 2020 10 Stichwort: Spende zu Palmsonntag

 


 

Alle öffentlichen Gottesdienste im Bistum Eichstätt entfallen bis auf Weiteres in Anlehnung an den bayernweiten Plan zum Katastrophenfall.


Auch Taufen, Hochzeiten und Requien finden nicht statt. Die Krankensalbung und Beerdigungen werden unter Berücksichtigung der von der Bundesregierung nahegelegten Hygienevorschriften und im kleinen Kreis durchgeführt. 
Für das Sakrament der Beichte besteht die Möglichkeit, sich per Telefon anonym an Herrn Pfarrer Jäger 09127 90202-11 oder wjaeger(at)bistum-eichstaett(dot)de zu wenden. In Bezug auf die Empfehlung der Bundesregierung wird bis 19. April auf alle nicht notwendigen Veranstaltungen verzichtet, beispielsweise geplante Konzerte, Seniorennachmittage, Vorträge, usw.. Das gilt auch für die Kommunion- und Firmvorbereitungen sowie für Treffen von Jugendgruppen. Sämtliche Chorproben sind abgesagt. Die Pfarrheime bleiben ebenfalls geschlossen. 
Das Pfarrbüro soll bitte bei Anliegen zuerst telefonisch kontaktiert werden. 

Die Pfarrkirche Christkönig und die St. Walburga-Kirche in Großhabersdorf sind untertags bis 18 Uhr geöffnet. Um 18 Uhr läuten die Glocken in ökumenischer Gemeinschaft mit den evangelischen Kirchen/Christen, um zum gemeinsamen "Vater unser" einzuladen. 
Im Vorraum der Kirchen liegt eine Liste auf, in der Interessenten für weitere Infos/Anregungen ihre Mailadresse oder Telefonnummer eintragen können. 
Auch das "Gebet füreinander in der Coronakrise" ist dort zum Mitnehmen ausgelegt.

"Hoffnungsfunken" - das Internet-Angebot des Bistums-Eichstätt: Hier finden Sie jeden Tag ein neues neues geistliches Angebot in verschiedenen Formaten . (https://www.bistum-eichstaett.de/coronavirus/hoffnungsfunken/)

Gerne helfen wir Ihnen weiter, auch als Einkaufshilfe - rufen Sie an 09127 90202-0 - oder schreiben Sie eine Mail rosstal(at)bistum-eichstaett(dot)de 

Ihre Pfarrei Christkönig Roßtal
Pfarrer Wolfgang Jäger

 

PS: nachfolgend noch ein paar Dokumente zum Herunterladen

 

Gottesdienstzeiten

Heilige Messen in der Pfarrei Roßtal

1. u. 3. Sonntag 10.00 Uhr, 2., 4. u. 5. Sonntag 8.30 Uhr

Filialkirche Großhabersdorf:
1. u. 3. Sonntag 8.30 Uhr, 2., 4. u. 5. Sonntag 10.00 Uhr

Filialkirche Clarsbach:
Samstag 18.00 Uhr

Werktags:

Montag 16.00 Uhr AWO-Pflegezentrum,
Donnerstag 8.30 Uhr
Freitag 18.30 Uhr

Buchschwabach, Buttendorf, Großweismannsdorf, Weinzierlein und Weitersdorf:
Dienstag 18.00 Uhr Winterzeit und 19.00 Uhr Sommerzeit

Filialkirche Großhabersdorf:
Mittwoch 19.00 Uhr (Wortgottesdienst)

Beichtgelegenheit in der Pfarrei Roßtal

1., 2. und 4. Sonntag 8.00 Uhr

Filialkirche Clarsbach:
Samstag 17.30 Uhr

Anbetungszeiten in der Pfarrei Roßtal

2. bis 5. Freitag im Monat nach dem Gottesdienst um 18.30 Uhr